Drucke bis 1800 aus ZB MED-Bestand

Viele Bibliotheken Deutschlands präsentieren in ihren Digitalen Sammlungen auch und besonders Werke bis 1800, viele davon einzigartige Ausgaben, die oft nur noch in wenigen oder sogar in nur noch einem einzigen Exemplar nachzuweisen sind. Auch ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften beherbergt solche „Schätzchen“ wie bspw. die Dissertation Friedrich Bernard Albinis „De Hysteritide“ von 1766 oder die 1794 in „Cologne sur le Rhin“ erschienene „Description d’un remède peu couteux et le plus efficace pour guérir radicalment la gale…“, mit der der Autor, Baron Adolf von Hüpsch, „in kurzer Zeit alle Armeen“ von der Krätze befreien wollte. ZB MED hat für diese Schriften nun eine besondere Digitale Sammlung eingerichtet und online gestellt, nämlich „Drucke bis 1800 aus ZB MED-Bestand“. Die weltweite, freie Verfügbarkeit im Internet schützt nicht nur die wertvollen Originale, sondern ermöglicht auch eine stichwortartige Suche in ihren Texten.

Aktuelle Neuzugänge > Alle Titel